Inhalt

  • Keine Kategorien

Policat hilft im Kindergarten Ponitz

Anfang Juni 08 hatten die Vorschulkinder im Kindergarten Ponitz Besuch von einer 1,50 m großen Katze in Polizeiuniform. Die Stoffpuppe mit dem Namen Policat wurde 10 Tage lang von der gleichnamigen Elterninitiative (mehr unter www.policat.de) zum richtigen Umgang mit Fremden zur Verfügung gestellt. Mit Hilfe des dazugehörigen Buches der Elterninitiative führte die Kindergärtnerin der Vorschulkinder, Frau Küchler, das Thema weiter aus. Neugierig geworden, lauschten die Kinder „Nina’s Lied“, das die Geschichte eines Schulmädchens erzählt: Nina bummelt auf dem Nachhauseweg aus der Schule und wird von einem fremden Mann angesprochen. Er fordert das Kind auf, mit seinem Hund eine Spazierfahrt in seinem Auto zu machen. Die Melodie des Liedes ging ins Ohr und die Geschichte weckte die Aufmerksamkeit der Kinder, ohne Angst zu machen.
Am 17.06.08 kam dann Herr Gründel von der Altenburger Polizei in den Kindergarten und übte mit den Kindern die wichtigsten Verhaltensregeln für den Schulweg. Dazu brachte er Verkehrsschilder und Ausmalbilder mit und baute im Zimmer eine große Ampel auf. Er zeigte sich erstaunt, was die Kinder schon alles wissen. Aber auch der Umgang mit Fremden wurde gelernt. Beim lauten Hilferuf waren die Kinder in ihrem Element und „bestimmt im ganzen Land zu hören“. Zum Schluss begeisterten sich die Kinder an dem Ausprobieren der Polizeiausrüstung, wie Hut und Uniform, aber auch der Sirene im Polizeifahrzeug. Spätestens wenn Kinder eingeschult werden bewegen sie sich allein in der Öffentlichkeit. Deshalb ist es wichtig, schon Kinder im Vorschulalter auf mögliche Gefahren im Straßenverkehr hinzuweisen und sie vor Übergriffen von Fremden zu warnen. Es ist zu hoffen, dass mit Aktionen wie dieser der Schulweg ein Stück sicherer wird.

Katharina Freytag

Quelle: Der Gemeindebote, Gemeinde Ponitz, 24.06.2008